Gangolf-Kirchengemeinde Oerel

Eine über 1000jährige Geschichte und dennoch für Neues offen, das ist die Gangolf-Kirchengemeinde Oerel. Mitten im Elbe-Weser-Dreieck fühlen sich in dieser Gemeinde etwa 2800 Menschen zuhause.

1441290311.xs_thumb-

Vakanz: Unsere Pfarrstelle ist zur Zeit nicht besetzt

Seit dem 01. Mai 2017 ist die Pfarrstelle unserer Kirchengemeinde offiziell vakant. Pastor Michael Kardel aus Hipstedt übernimmt die offizielle Vakanzvertretung (Kontaktdaten unter "Unser Team"). Beerdigungen, Trauungen und Andachten zu Ehejubiläen werden von verschiedenen Pastoren aus dem Kirchenkreis übernommen. Dieses ist in einem Vertretungsplan geregelt.

Wir möchten schon einmal darauf hinweisen, dass während der Vakanzzeit Geburtstagsbesuche auch vom Besuchsdienstkreis oder dem Kirchenvorstand wahrgenommen werden können. Dies gilt auch für runde Geburtstage. Bitte haben Sie Verständnis hierfür.

Der Kirchenvorstand hat eine Stellenausschreibung entworfen, mit der die Pfarrstelle im Mai erstmals ausgeschrieben wird. Vorausgesetzt dass sich ein geeigneter Kandidat bewirbt, könnte eine Neubesetzung der Pfarrstelle frühstens nach den Sommerferien erfolgen.
Profile-small

Plattdeutsches Kirchentheater

Wann?
19.05.2017, 19:30 Uhr
Was?
Von Luther bet vondaag – 500 Johr twüschen Glöven un Höpen
Wo?
Gangolf-Kirche Oerel
Bohlenstraße 2
27432 Oerel
1441290311.xs_thumb-

Plattdeutsches Kirchentheater

Von Luther bet vondaag – 500 Johr twüschen Glöven un Höpen

So der Titel eines ganz besonderen Theaterstücks von Hans-Hinrich Kahrs, das an drei Terminen in der Gangolf-Kirche aufgeführt wird:

Freitag, 19. Mai um 19.30 Uhr

Dienstag, 23. Mai um 19.30 Uhr

Sonntag, 11. Juni um 16.00 Uhr

Es handelt sich dabei um eine Art Geschichtstheater, das die Veränderungen in unserer Region auf anschauliche Weise verdeutlicht. In vier Szenen, die um 1535, 1772, 1827 und 1917 spielen, können die Zuschauer erleben, wie sich das Leben in unserer Gemeinde über die Jahrhunderte verändert hat. Hans-Hinrich Kahrs hat historische Fakten unserer Region in diesem Theaterstück aufgegriffen. Da das Stück in der Kirche, also am originalen Schauplatz, aufgeführt wird und zudem noch die plattdeutsche Sprache als Stilmittel verwendet, wird der Zuschauer mit allen Sinnen auf eine Zeitreise durch die eigene Heimat genommen.

Die Darsteller sind allesamt Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs der Schule Geestequelle, die anlässlich des Lutherjahres das auf Oerel zugeschnittene Stück unter der Leitung von Angela Martens eingeübt haben und sich über möglichst viele Besucher freuen würden.


Im Anschluss an die Vorführung stellt der Stiftungsbeirat Snacks und Getränke bereit.
1441290311.xs_thumb-

Chorjubiläum: Unser Kirchenchor wird 40

Jauchzet dem Herrn alle Welt, dienet dem Herrn mit Freuden 

Es war Donnerstag, der 17. März 1977, als sich in der Gangolf-Kirchengemeinde 35 Sängerinnen und Sänger zusammenfanden, um unter der Federführung von Pastor Rüdiger Schmidt und der Chorleiterin Elisabeth Heinken einen Kirchenchor zu gründen. 

Heute, nach 40 Jahren blickt der Chor auf eine lebendige Zeit zurück. Neben mehreren größeren und kleineren Chorprojekten, unzähligen Gottesdiensten, Adventskonzerten und diversen Fest- und Feiertagen sangen die „Gangolf-Singers“ auch bei vielen anderen kleinen und privaten Gelegenheiten. Die wöchentlichen Chorproben, die Chorausflüge und die vielen geselligen Momente, aber auch die stillen und traurigen Momente sind allen Sängerinnen und Sängern in Erinnerung geblieben.

Anlässlich des 40 jährigen Chorjubiläums möchten wir alle Gemeindeglieder, besonders aber alle unsere ehemaligen Chorsängerinnen und Chorsänger und nicht zuletzt alle Freundinnen und Freunde unseres Chores zu unserem Jubiläumsgottesdienst am Sonntag, dem 19. März 2017 um 14.00 Uhr in unsere schöne und alte Gangolf-Kirche einladen. Im Anschluss an den Gottesdienst möchten wir in unserem Gemeindehaus, in einer kleinen Ausstellung mit vielen Bildern und Textausschnitten, auf die vergangenen 40 Jahre zurückblicken.

Wir würden uns über viele Gäste freuen, die wir gerne begrüßen möchten, und die mit uns diesen Tag teilen und verbringen. 

Eure Gangolfsingers und Chorleiter Oliver Kloth
1488994087.medium

Bild: Gisela Hadeler

1441290311.xs_thumb-

Bingo-Nachmittag für Senioren

Wann?
25.04.2017, 15:00 Uhr
Was?
Alle Seniorinnen und Senioren sind wieder herzlich zu einem Bingo-Nachmittag am 25. April 2017 im Gemeindehaus eingeladen. Der Nachmittag beginnt um 15.00 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Danach werden die Bingo-Karten herausgeholt, und es wird um tolle Preise gespielt. Das Startgeld beträgt 3,- €, darin sind auch Kaffee und Kuchen enthalten. Wir bitten um eine Anmeldung bis Mittwoch, 19. April 2017.

Anmeldung für Alfstedt und Ebersdorf bei Inge Segelken (Tel.:04765/1798 oder
bei Marga Swinke (Tel. 04765/1722)
Anmeldung für Oerel, Barchel und Glinde bei Anita Reichard (Tel. 04765/1429)
Wo?
Gemeindehaus
Bohlenstraße 6
27432 Oerel
1441290311.xs_thumb-

Wieder da! Kirchenmäuse

Die Kirchenmäuse treffen sich wieder! Erstmalig am Montag, 13. Februar, von 15.00 bis 16.30 Uhr im Gemeindehaus. Nachdem diese Gruppe in letzter Zeit nicht stattgefunden hat, freut sich das vierköpfige Mitarbeiterteam darauf, nun wieder Kinder von 3-6 Jahren zum Treffen der Kirchenmäuse einzuladen. Wir treffen uns 14-tägig montags um 15.00 Uhr in den ungeraden Kalenderwochen. Die Kinder dürfen sich auf spannende Geschichten, gemeinsame Lieder, Basteln und viel Spiel und Spaß freuen. Es freut sich auf die gemeinsamen Treffen das Kirchenmäuse-Team.

1441290311.xs_thumb-

Lebendiger Adventskalender 2016

Ab dem 1. Dezember laden wir Sie wieder herzlich zu den Türchen unseres lebendigen Adventskalenders ein. Wo Sie die Türchen finden, die sich am Abend öffnen, entnehmen Sie bitte der separaten Übersicht. Hängen Sie den Plan am besten gleich an den Kühlschrank oder an die Pinnwand, damit Sie immer wissen, wo freundliche Menschen mit einer adventlichen Besinnung auf Sie warten. Vergessen Sie bitte nicht, zu den Adventskalendertürchen einen Becher, eine Taschenlampe und gegebenenfalls wetterfeste Kleidung mitzunehmen!

Ein ganz herzlicher Dank sei schon jetzt allen ausgesprochen, die sich bereiterklärt haben, Gastgeber zu sein und / oder die Andachten zu übernehmen. Vielen Dank auch an Gisela Hadeler, Gerda Kohnke, Corinna Steffen und Manuela Müller, die dafür gesorgt haben, dass die Anmeldungen erfasst wurden.

Dokument: LebAdv_2016_gesamt.pdf (PDF)
1441290311.xs_thumb-

2. Martinsessen der Gangolf-Stiftung

Wann?
11.11.2016, 19:00 Uhr
Was?
Zum zweiten Mal lädt unsere Gangolf-Stiftung in diesem Jahr zu einem Martinsessen ein. Freuen Sie sich auf ein traditionelles Drei-Gänge-Menü mit Gans und Getränken. Dazu hören wir einen Vortrag von Pastor Heinrich von Issendorff und Superintendent Dr. Thomas Kück: „Die Amtszeit von Pastor  Hugo Knoop vom Kaiserreich zur  Bundesrepublik – filmreif!“
Viele Gemeindeglieder erinnern sich noch an den legendären Pastor Knoop, der in Oerel von 1916-1956 wirkte. Der atemberaubende historische Zeitenwechsel in seiner Amtsperiode und sein markanter Charakter machen ihn aber auch zu einem lohnenswerten und interessanten Thema für diesen Abend.
Anmeldungen bitte im bei Monsees im Gasthaus unter Tel. 04765-276.
Wo?
"Gasthaus zur Linde"
Bohlenstraße 7
27432 Oerel
1441290311.xs_thumb-

Gottesdienst zum Weltgebetstag

Wann?
04.03.2016, 19:30 Uhr
Was?
In diesem Jahr findet der Weltgebetstagsgottesdienst, den wir ja traditionell gemeinsam mit den Gemeinden Hipstedt und Oese feiern, in unserer Gangolf-Kirche in Oerel statt. Frauen aus Kuba haben die Gottesdienstordnung ausgearbeitet und als Thema „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ ausgewählt. Zu diesem Gottesdienst sind natürlich auch Männer herzlich eingeladen!
Wo?
Gangolf-Kirche
Bohlenstraße 2
27432 Oerel
1441290311.xs_thumb-

Wir haben einen neuen Diakon

Nach dem Weggang von Helmuth Bruns war für den Kirchenvorstand immer klar: Wir wollen die Stelle so schnell wie möglich wieder neu besetzen, und zwar als volle Diakonenstelle. Darum haben wir die Stelle auch schon im Oktober letzten Jahres ausgeschrieben und mit den Interessenten, die sich auf die Stelle beworben haben, noch vor Weihnachten Bewerbungsgespräche geführt. Mit Erfolg. Denn aus dem Kirchenvorstand kann nunmehr, da auch der Dienstvertrag unterschrieben ist, verkündet werden: Wir werden ab dem 1. März einen neuen Diakon haben. Er heißt Holger Bredehöft, kommt gebürtig aus Heeslingen und ist 37 Jahre alt. Holger Bredehöft wird nun in den nächsten Wochen in unsere Gemeinde ziehen, damit er dann Anfang März seinen Dienst antreten kann.

Für den Kirchenvorstand ist es eine ganz große Erleichterung, nicht nur dass wir einen geeigneten Kandidaten für die Diakonenstelle gefunden haben, sondern ganz besonders auch, dass „der Neue“ die Stelle auch so zeitnah antreten kann. Damit steht fest, dass die Sommerfreizeit für unsere Jugendlichen wie geplant stattfinden kann. Holger Bredehöft wird ab März nach und nach die einzelnen Gruppen, die zu seinem Aufgabenbereich gehören, übernehmen, und am Ostermontag einen ersten Familiengottesdienst gestalten. Ob es möglich sein wird, die verschobene KU7-Freizeit und die Kinderbibelwoche nachzuholen, werden wir dann im nächsten Gemeindebrief, in dem Holger Bredehöft sich dann auch ausführlich vorstellen wird, bekannt geben.
1441290311.xs_thumb-
1449358312.medium_hor

Bild: Helmuth Bruns

Verabschiedung von Diakon Helmuth Bruns

Liebe Gemeinde,

ich kann mich noch gut erinnern, wie mein Dienst in der Kirchengemeinde Oerel am 02.02.1987 begann. Ich wollte aus der Nähe von Hildesheim in Richtung Oerel mit dem Auto starten. Es hatte dann jedoch so stark geschneit, dass ich gar nicht nach Oerel gekommen bin. Tags darauf ging das schon sehr viel besser, und ich erreichte Oerel unbeschadet. Mich erwartete ein netter Empfang am Frühstückstisch von Pastor von Issendorff. Anschließend fuhren wir in seinem Auto durch die Gemeinde, und ich bekam jede Menge Informationen, die ich gar nicht so schnell aufnehmen konnte.

Nach einiger Zeit hatte ich mich dann ganz gut eingearbeitet und ich habe viele Menschen kennenlernen dürfen. Besonders gut konnte ich mich in die Konfirmandenarbeit, die Jugendarbeit und die Arbeit mit Kindern einbringen. Hier fanden sich schnell viele gute Kontakte. Recht bald standen auch diverse Baumaßnahmen in unserer Gemeinde an, die mein Aufgabenfeld deutlich erweiterten. Zunächst wurden die Kirche und der Kirchturm gründlich saniert. Daran schlossen sich die Erweiterung und der Umbau des Gemeindehauses an und zum Schluss wurde auch noch das Pfarrhaus gründlich renoviert. 

Ein Schwerpunkt meines Dienstes war und blieb die Konfirmandenarbeit. Ich habe mich besonders für die Einführung des vorgezogenen Konfirmandenunterrichtes „KU-4“ eingesetzt und gemeinsam mit Pastor Michael Glawion ein neues Modell im „KU-8“ entwickelt. Gerne denke ich auch an die so lebhaften Kinderbibelwochen zurück, die wir gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Kräften gestaltet haben. Die Jugendfreizeiten mit insgesamt wohl über 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren jedes Jahr ein besonderes Erlebnis und Höhepunkt für mich. Nun kann ich in diesem kurzen Rückblick nur einige wenige Dinge benennen. Viele wunderbare Begegnungen und Veranstaltungen bleiben dabei unerwähnt, die mir aber nicht weniger wichtig gewesen sind.

Jetzt geht es weiter! Mein Lebensmittelpunkt hat sich in den letzten Jahren nach Braunschweig verlagert. Im Sommer dieses Jahres bekam ich das Angebot, zum 1. Januar 2016 als Jugendreferent im Synodalbezirk X (vergleichbar einem Kirchenkreis) der Ev. - reformierten Kirche zu arbeiten. Dies habe ich gerne angenommen, da für mich die Fahrerei zwischen Oerel und Braunschweig doch ganz schön anstrengend geworden ist. Gleichzeitig fällt es mir natürlich nicht leicht, mich nun von der Arbeit in der Kirchengemeinde Oerel zu trennen, nach fast 29 Jahren Dienst. Bei einem Gottesdienst und anschließendem Empfang im Gemeindehaus soll nochmal Gelegenheit sein, einen Blick auf diese Zeit zu werfen.

Ich würde mich sehr freuen, ganz viele von Ihnen und Euch beim Gottesdienst und anschließenden Empfang zu meiner Verabschiedung am Sonntag, 17. Januar 2016 um 18.00 Uhr in der Gangolf-Kirche begrüßen zu können!

Ihr Helmuth Bruns


Weitere Posts anzeigen